ICH WOHNE IN

Harburg, genauer gesagt im Ortsteil Mauren

 

ICH ARBEITE ALS

Zimmerermeister

 

BIN TÄTIG BEI:

Selbstständig seit 1998

 

FAMILIE:

Meine Frau und ich haben zusammen 7 Kinder und bereits ein Enkelkind. Unsere gemeinsamen Kinder waren in Großsorheim im Kindergarten und sind in Harburg zur Schule gegangen (oder gehen noch). Vier meiner Kinder spielen Fußball in der JFG Harburg und eine Tochter spielt hier bei der Stadtkapelle Klarinette.

 

EHRENAMTLICH ENGAGIERE ICH MICH BEI:

- 9 Jahre Elternbeiratsvorsitzender im Kindergarten Großsorheim

- 11 Jahre Elternbeirat in der Grund- und Mittelschule Harburg

- 4 Jahre Fußballtrainer bei der JFG Region Harburg

- Im 6ten Jahr Stadtrat

Zusammen sind das 30 Jahre Ehrenamt und damit will ich meinen Kindern ein Vorbild sein und hoffe, das auch sie später Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen.

 

DARUM MÖCHTE ICH STADTRAT WERDEN:

Weil mir die letzten Jahre als Stadtrat zwar sehr viel Arbeit gebracht haben, aber ich auch viel Spaß und Erfüllung erfahren habe. Als Stadtrat muß man die Fähigkeit mitbringen, für alle Menschen im Stadtgebiet ein offenes Ohr zu haben und seine eigenen Wünsche und Bedürfnisse hinten anzustellen. Ich möchte weiterhin aktiv die Zukunft unserer Heimat mit zu gestalten - und dies für das gesamte Stadtgebiet, für unsere Kinder, und für alle Altersgruppen.

Rückblickend trifft man dabei auch Entscheidungen, die ich mit etwas zeitlichen Abstand und Erfahrung heute so nicht mehr treffen würde. Aber: Nur wer nichts macht, macht nichts falsch.

 

DARIN SEHE ICH MEINE STÄRKEN:

Ich versuche meist Verständnis für meine Mitbürger aufzubringen und bin bereit, mich für andere und ihre Interessen einzusetzen. Dabei mache ich auch keine Unterschiede ob Jung oder Alt, Mann oder Frau, Beruf, Deutsch oder nicht Deutsch, gesund oder behindert, gläubig oder nichtgläubig, sportlich oder unsportlich.

Alle Bürger unserer Stadt sind für mich wichtig und für uns alle will ich mich stark machen. So auch für alle Kindergärten, für unsere Schule und für alle unsere Einrichtungen im Stadtgebiet. Vor allem aber für ein lebenswertes Harburg.

 

EINE MEINER IDEEN IST ES:

Das alle Menschen im Stradtgebiet sagen können:

Wir sind Maurener, Ebermergener, etc. und auch Harburger

 

 

AM 15. MÄRZ
HABEN SIE
DIE WAHL!

 

Lernen Sie alle
20 Kandidaten kennen.
Wischen Sie durch
und mit einem Klick
erfahren Sie mehr
über den Kandidaten.



Die PWG-BG-FW Harburg ist für Sie da