ICH WOHNE IN

am Hohenstein in Mündling

 

ICH ARBEITE ALS

- Bauzeichner

 

BIN TÄTIG BEI:

HPC AG in Harburg

 

EHRENAMTLICH ENGAGIERE ICH MICH BEI:

- Rieser Naturschutzverein

- Schutzgemeinschaft Wemdinger Ried

 

DARUM MÖCHTE ICH STADTRAT WERDEN:

Ich arbeite bzw. wohne nun seit 2003 bzw. 2006 hier in Harburg / Mündling. Rückblickend seh ich leider mehr Stillstand als Fortschritt. Durch meine Tätigkeit komm ich viel in Kontakt mit Amtsträgern aus modernen Städten wie Lauchheim, Aalen, Bopfingen. Diese Erfahrung will ich als Stadtrat einbringen und Harburg voranbringen.
Des Weiteren fehlt mir ein wenig Grüne Politik. Ich will unsere Stadt an ihre gesellschaftliche Verantwortung erinnern, sorgsamer mit unserer Heimat umzugehen. Dies kann nicht nur an den Landwirten hängen bleiben.

 

DARIN SEHE ICH MEINE STÄRKEN:

Ich bin nun seit 20 Jahren Bauzeichner und habe durch meine Tätigkeit als Zeichner, Planer, Vermesser und Bauleiter einen Überblick über Baupreise, Abläufe im Bauwesen und Bau- und Umweltgesetzgebung. Des Weiteren habe ich viel Erfahrung mit Erneuerbaren Energien und Naturschutz. In den Stadtrat gehören Fachleute, wie einige andere und vielleicht auch ich.

 

EINE MEINER IDEEN IST ES:

- Eine Kleinstadt braucht ein Gewerbegebiet, ohne Frage. Ich will ein Ampelsystem zur Auswahl von Gewerbe- und Bauflächen, in das alle Bürger Einsicht und Mitsprache haben, entwickeln und anwenden.

- es muss dringend umweltschonende Pflegetechnik für den Bauhof angeschafft werden, als Beispiel hier Ökomulcher anstatt üblichen Schlegelmulcher zum Insekten- und Vogelschutz (Tötungsrate von Schlegelmulcher nahe 100% für viele Tierarten)

- ich fordere für alle Ortsteile an den Zu- und Ausfahrten Verkehrsberuhigungen, mehr Geschwindigkeitsreduzierungen und LKW-Durchfahrtsverbote (Mensch vor Verkehr)

 

DARUM KANDIDIERE ICH BEI DER PWG FW HARBURG:

Hier zählt nicht das Parteibuch. Kommunalpolitik sollte völlig unabhängig von Parteizugehörigkeit erfolgen und ausschließlich der Bevölkerung dienen – das sehe ich nur bei der PWG.

 

DAS MÖCHTE ICH NOCH SAGEN:

Lassen sie sich keinen Sand in die Augen streuen. Vieles ist nicht so wie es vordergründig ausschaut. Harburg benötigt einen Neustart ohne politische Altlasten. Gehen sie wählen – bitte wählen sie die PWG – wählen sie Axel Wiedenmann als Bürgermeister und vielleicht auch mich in den Stadtrat.

AM 15. MÄRZ
HABEN SIE
DIE WAHL!

 

Lernen Sie alle
20 Kandidaten kennen.
Wischen Sie durch
und mit einem Klick
erfahren Sie mehr
über den Kandidaten.



Die PWG-BG-FW Harburg ist für Sie da - aus diesem Grund: